Link verschicken   Drucken
 

Leichtflugzeugbauer / Leichtflugzeugbauerin

Leichtflugzeugbauer stellen Segelflugzeuge, Motorsegler, Ultraleichtfluggeräte und kleinere Motorflugzeuge vor allem für die Sportfliegerei her.Sie verarbeiten dabei hauptsächlich Faserverbundwerkstoffe, Leichtmetall und gelegentlich auch Holz. Mit Hilfe von Schablonen, Formen sowie Urmodellen, Werkzeugen und Maschinen fertigen sie Bauteile wie Sandwichschalen, Rippen, Spanten, Ruder und Verkleidungen. Diese fügen sie bei der Endmontage mit bereits vorgefertigten Ausrüstungsteilen wie Fahrwerk, Steuereinrichtungen, Kanzel und Triebwerk zusammen.

Auch warten und reparieren sie Leichtflugzeuge, kontrollieren dabei alle Bordsysteme und beseitigen Defekte.Leichtflugzeugbauer arbeiten hauptsächlich in kleinen und mittleren Industriebetrieben des Segel- und Leichtflugzeugbaus.Interesse an Mathematik sollte zur Berechnung von Flächen, Körper- und Rauminhalten vorhanden sein. Wissen aus Physik und Chemie ist wichtig, Interesse an Werken und Technik sollte ebenfalls vorhanden sein, und zum Lesen und Anfertigen genauer Skizzen und Pläne sind Fertigkeiten im Technischen Zeichnen hilfreich.

 

Lehrzeit: 3 Jahre

Voraussetzungen:
 
Eine bestimmte Schulbildung ist nicht vorgeschrieben, vorwiegend wird man mit mittlerem Bildungsabschluss eingestellt. Alternativen: Fluggerätemechaniker, Bootsbauer oder Fahrzeuginnenausstatter.
 
© s.g./copyright by BlickPunkt