Link verschicken   Drucken
 

Physiotherapeut / Physiotherapeutin

Ob in Kliniken, angestellt oder selbstständig in Praxen: Physiotherapeuten werden überall gebraucht. In einer Gesellschaft, in der die meisten Arbeiten sitzend oder mit unzureichenden Bewegungen geleistet werden, leiden immer mehr Menschen unter Rückenschmerzen, Verspannungen und generellen Problemen des Bewegungsapparats. Physiotherapeuten helfen Patienten nach Unfällen und arbeiten auch in gesundheitlich orientierten Fitnessstudios. Sie haben also gute Zukunftsperspektiven.

 

Die Ausbildung dauert drei Jahre an einer staatlich anerkannten Schule für Physiotherapie. An der Akademie der Recura Kliniken in Potsdam beginnen die Kurse jeweils zum 1. April und zum 1. Oktober eines Jahres und finden in Vollzeit statt. 2.900 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht in der Schule werden ergänzt durch 1.600 Stunden praktische Ausbildung am Patienten in Kliniken und Einrichtungen. Die Lehrinhalte sind durch das Masseur- und Physiotherapeutengesetz und die Ausbildungs- und Prüfungsordnung streng geregelt.

 

Wer als Physiotherapeut arbeiten möchte, sollte sportlich sein und viel Feingefühl für die Patienten, mit denen der Therapeut viel Zeit allein verbringt, mitbringen. Eine Vorliebe für medizinische Fächer ist ebenfalls günstig, denn in den drei Jahren muss viel Anatomie und Physiologie gebüffelt werden. Patienten-orientiertes Lernen beginnt im besten Fall schon mit dem ersten praktischen Unterricht.

 

Während der Ausbildung lernen die Teilnehmer auch die Bewegungsabläufe funktionsgerecht zu analysieren. Die Wirkung einzelner Übungen und Techniken wird meist zunächst gegenseitig geübt, damit jedem einzelnen Schüler bewusst wird, wie sie später beim Patienten angewendet werden müssen. Die Einsatzzeiten in Kliniken beginnen oft früh morgens, in Praxen sind die Hauptarbeitszeiten in der Regel dann, wenn Arbeitnehmer zur Behandlung kommen können, das heißt früh morgens und vor allem nachmittags und am frühen Abend. Besonderen Einsatz finden Physiotherapeuten in der Behandlung von Leistungssportlern, in Thermen und medizinischen Bädern.

 

© s.g./copyright by BlickPunkt