Link verschicken   Drucken
 

Mechatroniker / Mechatronikerin

Du möchtest nicht immer am gleichen Ort arbeiten und Alltagsroutine ist gar nicht dein Ding? Dabei willst du aber gut verdienen und einen sicheren Arbeitsplatz finden? Wenn du noch dazu technisch versiert bist, in Mathe, Physik und dazu noch Englisch eine Herausforderung siehst, der du dich jeden Tag stellen willst, dann ist eine Ausbildung zum Mechatroniker vielleicht genau das, wovon du immer geträumt hast, ohne es zu ahnen.

Wenn du deine Ausbildung beim Bildungszentrum Energie machst, liegt der Schwerpunkt natürlich bei der Energieerzeugung. Du lernst mechatronische Systeme zusammen zu bauen und installierst Hard- und Softwarekomponenten. Du baust unterschiedliche Steuerungen und beherrscht am Ende deiner Ausbildung auch deren Überprüfung. Du montierst und demontierst Anlagen und Systeme und bist auch für Instandhaltung und Wartung zuständig. Da das oft beim Kunden vor Ort passiert, bist du viel unterwegs und hast immer wieder mit neuen An-sprechpartnern zu tun, die du auch in die Bedienung der Geräte einweisen musst. Viele Betriebs-und Montageanleitungen sind heute auf Englisch verfasst, deashalb sind fachspezifische Sprachkenntnisse von großer Bedeutung. Die lernst du in der Berufsschule.

Mechatronik setzt sich aus Mechanik, Elektronik und Informatik zusammen, das heißt, du hast es mit einem anspruchsvollen Aufgabengebiet zu tun, das mittlerweile fast alle Bereiche des täglichen Lebens umfasst. Die Arbeitsmöglichkeiten sind genauso vielfältig wie gut bezahlt, und wenn du bereit bist, dich an die sich weiter entwickelnden technischen Gegebenheiten anzupassen, kannst du immer einen guten Job finden.
 

Voraussetzung:
 
Mittlerer Schulabschluss mit guten Noten in Mathe, Physik und Englisch.
 
Dauer der Ausbildung: 3 ½ Jahre
Verdienst: von 650 Euro im ersten bis 950 Euro im vier ten Lehrjahr.
Einstiegsgehalt zwischen 2.400 und 3.400 Euro, Tariflohn.
 
© s.g./copyright by BlickPunkt