Link verschicken   Drucken
 

Hotelfachmann / Hotelfachfrau

Du bist offen und gehst gern freundlich auf andere Menschen zu? Du willst dort arbeiten, wo andere Urlaub machen und könntest dir auch vorstellen, einmal für einen Job ins Ausland zu gehen? Dann ist die Hotelbranche vielleicht genau deine Bühne.

Während der Ausbildung zur Hotelfachkraft lernst du alle Seiten und Bereiche der Hotellerie kennen und wirst in unterschiedlichen Abteilungen eingesetzt. Dabei kannst du ebenso Einblick ins Housekeeping wie in den Empfang oder in die Küche erhalten. Ganz oben steht jedoch immer der Service, der dem Gast zuteil wird, denn hier gilt wirklich noch, dass der Kunde König ist. Deshalb lernst du in den drei Jahren, Arbeitsabläufe in einem Hotel zu planen und zu kontrollieren.

Um in der Branche erfolgreich zu sein, solltest du gute Englischkenntnisse haben oder bereit sein, sie zu verbessern. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind fast überall im Tourismussektor willkommen und können sehr nützlich sein. Da du es immer mit Menschen zu tun hast, solltest du kommunikativ sein und über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen, sonst kann bei sehr anspruchsvollen Gästen der Zug schon abgefahren sein, bevor du weißt, worum es geht. Natürlich gehören zu dem Beruf auch ein großes Organisationstalent und eine tadellose Erscheinung. Die Aufstiegschancen sind vielfältig, von einer internationalen Karriere bis hin zum Chef im eigenen Haus.

Da der Alltag in einem Hotel durchaus auch mal stressig sein kann, ist es in dieser Branche hilfreich, vorab ein Praktikum oder zu machen oder als Aushilfe zu arbeiten. Dabei bekommst du einen guten Einblick in den Arbeitsalltag deiner Kollegen. Am besten erkundigst du dich zunächst in einem guten Hotel in deiner Region. Vielleicht kannst du dort in den Beruf hinein schnuppern.
 
Voraussetzungen:
 
Mittlerer Schulabschluss mit guten Englischkenntnissen oder entsprechender Sprachbegabung. Die Arbeitszeiten im Hotel sind in der Regel in Schichten rund um die Uhr eingeteilt. Das solltest du wissen, auch wenn es dich während deiner Ausbildung aufgrund deines Alters vielleicht noch nicht betrifft.
 
© s.g./copyright by BlickPunkt